Kroatien » Dalmatien » Sv. Filip i Jakov
Eine Küstenortschaft 3km nordwestlich von Biograd na Moru. Bis zu den Türkenvorstößen war dies der Hafen des Benediktinerklosters von Rogovo, dessen Mauerreste sich bei der erhaltenen frühromanischen Rochuskirche nordöstlich des Orts befinden. Der heutige Ort entstand nach dem Rückzug der Türken im 17. und 18. Jh. Die Michaelskirche aus dem 18. Jh. ist eigentlich eine umgebaute gotische Kirche, aus der eine Inschrift und das Wappen von Petar Zadranin stammen. In der Kirche wird ein monumentales Holzkruzifix vom Ende des 14. Jh. aufbewahrt.

Sveti Filip i Jakov bietet vielfältige Unterkunftsmöglichkeiten, schöne Strände, sauberes Meerwasser, angenehme Spazierwege, Sport und Unterhaltung (Tennis, Segeln) sowie eine gute Gastronomie.

Traditionsgemäß findet in der ersten Augusthälfte das Sommerfest “Filipljansko ljeto” mit einer Reihe von Kultur- und Vergnügungsveranstaltungen statt. Seebären und Segelfreunde werden die Nähe zu den wunderschönen Kornati-Inseln zu schätzen wissen. Zu den Kornaten werden auch organisierte Ausflüge unternommen.
Sv. Filip i Jakov - Zentrum Sv. Filip i Jakov - Zentrum
Zentrum
Sveti Filip i Jakov - Hafen Sveti Filip i Jakov - Hafen
Hafen
Sv. Filip i Jakov - Bassin Sv. Filip i Jakov - Bassin
Bassin
TOPlist